BOIS-CAIMAN-1791-CLUB ist auf und Mach mit !

Papstbesuch in Kamerun – Empörung macht sich breit – Für Clarisse TOUGUEM ist dieser Besuch eine Unverschämtheit [B-CAIMAN-RadioTV]

Papstbesuch in Kamerun – Empörung macht sich breit – Für Clarisse TOUGUEM ist dieser Besuch eine Unverschämtheit

von Jean-Baptiste Pente

[Bild: Frau Biya und Papst]

Dass der Besuch des ehemaligen Nazis und heutigen Oberhaupts der Christlich-Katholischen Sekte in Rom, Joseph Ratzinger, Aka Benedikt XVI, einigen noch jenseits des Eurozentrismus denkenden Menschen in Afrika nur empören konnte, kann man an der heftigen Reaktion von Clarisse Touguem, Präsidentin einer Kamerunischen Organisation für bedürftige Kinder erkennen. Für sie ist es nicht nur unvernünftig, sondern dumm, Millionen FCFA(Landeswährung) auszugeben, um den ‚Sektenführer‘ in Kamerun zu empfangen, während viele Kameruner und Kamerunerinnen nicht mal wüßten, wie sie den Alltag nutritionell meistern können. „Ein Becher-Reis von ca. 200g kostet 450 FCFA und das können sich viele nicht leisten.“ Schlimmer sei es, dass der Staat bald Umsatzsteuer erhöhen würde und andere ähnliche Maßnahmen ergreifen würde, um die für den ‚Sektenführerbesuch‘ aus der Staatskasse verpulverten ‚Unsummen‘ zu kompensieren. Das sei wirklich nicht normal !

video
[ Frau Touguem empört über den Besuch ]

Wir geben Frau Touguem völlig recht ! Das ist wirklich nicht normal, insbesondere, für uns, aus kultureller Hinsicht. Wie kann es sein, dass wir im Jahre 2009(Christlicher Ära) und 6245 (Afrikanischer Zeitrechnung ) solche 'koloniale Shows' noch der Welt offerieren ? All das nachdem wir Afrikaner, Nachkommen von HAM durch den Schnee-Weissen frau-feindlichen ‚JAHWE‘ in dem sogenannten heiligen Buch verflucht sind; nachdem die Protagonisten dieser Christlichen Religion durch Beschlüsse, aktive Geschichtsfälschung und Anti-Schwarzen Rassismus mit den politischen und intellektuellen Eliten Europas über Vierhundert(400) Jahre Afrikaner und Afrikanerinnen deshumanisierten und nach Amerika und anderswo deportieren ließen; nachdem diese traurige erfolgreiche SEKTE unsere Kultur und Spiritulität entwürdigt und zum größtenteil zerstört hat; nachdem diese rassistische ‚Zunft moralloser Magier‘ noch heute u.a. an unserem KULTURELLEN UNTERGANG aktiv arbeiten ? Ist es doch nicht Höchste Zeit für uns endlich aufzuwachen ? Verbittert, ja , sogar sehr verbittert, sind wir, aber wir fordern keine Rache, sondern nur das recht, uns in Ruhe zu lassen. Es ist auch sehr lachhaft – was bleibt uns denn noch übrig – zu erfahren, dass der Mann im 'weissen Kleid' mit einem lachhaften Imitat der Nubischen weissen Pharaonenkrone u.a. Dokumente an seine dortigen Soldaten (sogenannten Kamerunischen Bischöpfen) verteilt hätte, in denen er die Kräfte, die Afrika angeblich zerstören wollen, ausführlich beschrieben hätte, und mahnte die Afrikaner und Afrikanerinnen[Anm.: Sie sind ja nur Kinder], sich vor solchen Kräften zu hüten. Wie sagte schon einer ? Wenn du ‚Visionen‘ hast, solltest du möglichst schnell einen Arzt aufsuchen.

Es ist sicherlich auch kein Geheimnis, dass die Sorge Frau Touguems, die auch unsere ist, dem Paul BIYA-Regime, ein Produkt von FRANCAFRIQUE und westlichen Neo-Kolonialen Strukturen(zu denen diese Christliche Religion gehört) in Kamerun, um salopper auszudrücken, ‚am ARSCH‘ vorbeigeht. Paul Biya, seit 23 Jahren an der Macht, ließ noch vor einigen Monaten ein Aufstand der 'Hungernden' niederschlachten. Das Gemetzel forderte ca. 130 Toten.

[ Ratzinger und Paul Biya, der Mann des Westens in Kamerun ]


Video-Sprache: Französisch

24.04.09

1 Kommentare:

Kemeti hat gesagt…

Angesichts solcher Bilder kann ich nur noch mit den Kopf schütteln.
Sind wir Afrikaner noch zu retten?
Ich gratuliere den wenigen, die sich wenigstens darüber ärgern. Das ist schon ein Anfang.